Bandbrücken

Als Bandbrücke bezeichnet man einen relativ leichten Gurtbandförderer klassischer Bauart mit einer Stützweite des Traggerüstes von 3 m, der auf einem Stahltragwerk montiert ist. Die Brücke besteht aus einem Durchlaufträger auf Stützen, die Abstände bis zu 25 m haben können.

Üblich sind
Achsenabstände 50 – 150 m
Gurtbreiten 500 – 650 – 800 – 1.000 – 1.200 – 1.400 mm
Steigungen bis maximal 18°

Die Antriebsleistung errechnet sich im Wesentlichen aus dem Durchsatz, der Länge, der Geschwindigkeit des Gurtes und der Steigung der Förderanlage.